Herzlich Willkommen in unseren Restaurants in Düsseldorf und Neuss!
 

Warum der Schwan eine Ente ist

Viele Gäste fragen sich, warum der Schwan eigentlich eine Ente ist? Hier kommt die Auflösung:

Es war einmal im Winter 1966, als ein junger Mann ein junges hübsches Mädel in einem Hamburger Tanzlokal erblickte und sich ein Herz fasste, um sie zum Tanzen aufzufordern.
Der junge Mann stellte sich sogleich mit Namen vor: „Gestatten, mein Name ist Schwan.“
Daraufhin entgegnete das junge Mädel, um einen flotten Spruch nie verlegen:
„Schön... und mein Name ist Ente.“
(und sich denkend: Der will mich wohl veräppeln?)

Tja, und nach diesem ersten Tanz fand Karin, unser junges Mädel, dann doch so viel Gefallen am Schwan, der auf den Vornamen Klaus hört, dass sie sich am 23. Mai 1969 bei Hochzeitsglocken selbst von der Ente in einen Schwan verwandelte. Nach fünf Jahren Eheglück erblickte Kerstin als Zwilling das Licht der Welt und betreibt nun seit vielen Jahren die Restaurants „Schwan“, deren Logo eine kluge Ente zeigt, die genau weiß, was gut für sie ist!